Medios AG setzt dynamischen Wachstumskurs im ersten Quartal fort und bekräftigt die Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2017

  • Umsatz im ersten Quartal 2017 erreicht 51,8 Mio. Euro und damit bereits über ein Viertel der erwarteten Jahreserlöse
  • Weiterhin anhaltend hohe Nachfrage nach personalisierter Medizin

Berlin, 17. Mai 2017 – Die Medios AG, ein Kompetenzpartner und Lösungsanbieter im Specialty Pharma Segment, hat ihren dynamischen Wachstumskurs im ersten Quartal 2017 fortgesetzt und bekräftigt die Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2017. Im Zeitraum von Januar bis März erwirtschaftete das Unternehmen bereits einen Umsatz von 51,8 Millionen Euro (IFRS), über ein Viertel der für das Gesamtjahr erwarteten Erlöse von rund 200 Millionen Euro. Die Prognose für das Vorsteuerergebnis (EBT) in Höhe von rund sieben Millionen Euro bleibt ebenfalls unverändert.

Manfred Schneider, Vorstandsvorsitzender der Medios AG: „Dank der anhaltend hohen Nachfrage nach personalisierter Medizin sind wir wie erwartet sehr positiv in das neue Geschäftsjahr gestartet und befinden uns auf gutem Weg, unser Umsatzziel für 2017 von rund 200 Millionen zu erreichen. In den ersten drei Monaten haben wir mit der Gründung unserer neuen Tochtergesellschaft Medios Digital und der Investition in den deutlichen Ausbau unserer Herstellungskapazitäten die Grundsteine für langfristiges Wachstum gelegt.“

Im Januar gab die Medios AG die Gründung der 100%-igen Tochtergesellschaft Medios Digital GmbH bekannt. Ziel des firmeninternen Systemdienstleisters ist es, die Softwareentwicklungsaktivitäten der Medios Gruppe zu bündeln und die Digitalisierung des Pharmahandels mit Spezialarzneimitteln voranzutreiben.

Im März erwarb die Medios AG eine Immobilie in Berlin-Charlottenburg, um die Produktion ihrer Tochtergesellschaft Medios Manufaktur GmbH erheblich zu erweitern und die Aktivitäten der Medios Gruppe an einem Standort zusammenzulegen. Die Investitionssumme beläuft sich insgesamt auf ca. 11 Millionen Euro.

Im gleichen Monat wurde das neue Gesetz zur Stärkung der Arzneimittelversorgung in der Gesetzlichen Krankenversicherung von Bundestag und Bundesrat verabschiedet. Es ist im Mai in Kraft getreten und dürfte nach Einschätzung des Vorstands nicht nur die Gesundheitsversorgung der Patienten, sondern auch die Wachstumschancen der Medios AG verbessern.

Im April veröffentlichte die Medios AG ihren ersten Geschäftsbericht. Demnach konnte das Unternehmen seinen dynamischen Wachstumskurs im Jahr 2016 dank der äußerst positiven Entwicklung des Specialty Pharma Marktes fortsetzen. Auf Basis der Pro-Forma-Gewinn- und Verlustrechnung (IFRS) stiegen die Umsatzerlöse des Konzerns im Vergleich zum Vorjahr um 78 Prozent auf 160,4 Millionen Euro. Das Vorsteuerergebnis (EBT) erhöhte sich ebenfalls deutlich um 106,1 Prozent auf 5,77 Millionen Euro.

Über Medios AG

Die Medios AG positioniert sich mit ihren Tochterunternehmen Medios Pharma, Medios Manufaktur und Medios Digital als Kompetenzpartner und Lösungsanbieter im Specialty Pharma Segment. Sie verbindet einzelne Akteure des Marktes zu kooperierenden Partnern. Unser Ziel ist es, eine optimale pharmazeutische Versorgung von Patienten zu gewährleisten und Partner und Kunden integrierte Lösungen entlang der Wertschöpfungskette anzubieten. Bei Specialty Pharma Arzneimitteln handelt es sich um Medizin für Patienten mit seltenen oder chronischen Erkrankungen – wie etwa bestimmte Krebserkrankungen oder Autoimmun- und Infektionskrankheiten –, deren meist individualisierte Therapie langwierig und kostenintensiv ist.

Kontakt

Kirchhoff Consult AG
Nikolaus Hammerschmidt
Herrengraben 1
20459 Hamburg
Telefon: +49 40 60918618
Fax: +49 40 60918660
E-mail: nikolaus.hammerschmidt@kirchhoff.de
www.kirchhoff.de

Disclaimer

Diese Mitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die gewissen Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Die zukünftigen Ergebnisse können erheblich von den zur Zeit erwarteten Ergebnissen abweichen, und zwar aufgrund verschiedener Risikofaktoren und Ungewissheiten wie zum Beispiel Veränderungen der Geschäfts-, Wirtschafts- und Wettbewerbssituation, Wechselkursschwankungen, Ungewissheiten bezüglich Rechtsstreitigkeiten oder Untersuchungsverfahren und die Verfügbarkeit finanzieller Mittel. Medios AG übernimmt keinerlei Verantwortung, die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsbezogenen Aussagen zu aktualisieren.